Dyskalkulie

Rechenförderung

Wir bieten Kindern und Jugendlichen mit Rechenschwäche (Dyskalkulie) individuelle Förderung nicht nur im Rahmen des § 35a KJHG. Die Förderung findet grundsätzlich als Einzelförderung statt und wird von ausgebildeten Fachkräften erteilt. Es besteht - an der Konzentrationsfähigkeit des Kindes orientiert - bei Einzelförderung die Wahl zwischen Einzel- und Doppelstunden (45 Min. bzw. 90 Min.). In dieser Zeit werden nicht nur das Rechnen, der Mengenbegriff und der Umgang mit Zahlen mit den entsprechenden Regeln trainiert, sondern auch Konzentrations- und Entspannungsübungen eingesetzt, das Gedächtnis wird gefordert und über spannende Zahlen- und Rechenspiele die Freude am Umgang mit den Zahlen neu entdeckt.

Rechnen und Sprache sind komplexe kognitive Leistungen, die sich in der Wechselwirkung mit der sinnlich wahrnehmbaren Umwelt entwickeln. Bei Kindern mit Lese- Rechtschreib- Schwäche und Dyskalkulie sind diese Leistungen zum Teil eingeschränkt. Oft treten Schwierigkeiten im Bereich der Aufmerksamkeit, Konzentration und Merkfähigkeit hinzu.

Für Kinder mit einem besonderen Förderungsbedarf bieten wir daher eine gezielte Unterstützung an, die die Dyskalkulie- und LRS- Therapie mit Übungen zur Wahrnehmungsförderung und Psychomotorik unter Einbezug kreativer Medien ergänzt.

Förderort: Würselen